Südtirol – in drei Etappen – 3. Toblacher See

Endlich wieder ins Kühle – dachten und hofften wir, als wir uns schweren Herzens vom wundervollen Naturcamping Tisens aufmachten und auf den Campingplatz Toblacher See zusteuerten. Dass die Dolomiten überaus „IN“ sind, merkten wir schon, als wir auf den Platz kamen – ein ganzer Schwung total hipper Menschen. Doch solange man sich an gewisse Grundregeln beim Campen hält, ist uns das eigentlich komplett egal. Solange… Aber dazu schreibe ich jetzt lieber nichts. Wir haben für uns gelernt und werden noch weiter sehen, Orte zu meiden, die gerade in zu sein scheinen.

Camping Toblacher See

Ein wunderschöner Campingplatz direkt am See gelegen mit überaus freundlichem Personal und schönen, extrem geräumigen Sanitäranlagen. Hier war die Möglichkeit geboten, dass man nicht inmitten der Besucherströme an den See musste, sondern in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden einsam seine Ruhe hatte.

Unsere Ausflüge führten uns auf den Milchsteig zur Fanes Alm, auf den Falzarego Pass, wo wir zum ersten Mal einem Murmeltier begegneten, zum wunderbar verwunschenen Grand Hotel Innichen, dass langsam immer noch weiter verfällt, während in seinem Garten vier Heilquellen sprudeln, an den Pragser Wildsee, der leider mehr und mehr an ein Alpen-Disneyland erinnert und in den schönen Ort Bruneck. Wunderschön war auch das Abschiedsessen auf der Schwarzbachalm, Himmlisches Milchmus, Krapfen und Strauben bei einem großartigen Blick übers Ahrntal – da glaubt man doch, man sei im Paradies.

Ja, die Zeit in den Dolomiten hatte auch einen gewissen Reiz – die Landschaft ist einfach wundervoll. Doch hier zeigte sich hier, wie beliebt das Reiseziel inzwischen ist und selbst mir kamen Zweifel, ob ich noch bloggen sollte oder Insta-Bilder teilen sollte. Ich mache weiter – wir machen weiter, denn es macht schließlich auch einfach Spass und keiner unserer Beiträge besagt: Boah, da musst Du jetzt hin. Sie zeigen einfach, dass man sein Leben trotz des Alltags absolut genießen und jeden Moment auskosten kann. CampersLust ist LebensLust! Und das Fotografieren – es macht einfach Spaß – der Versuch den Moment und seine Stimmung einzufangen, dafür auf die kleinen Dinge zu achten und sich hinein fallen zu lassen.



2 Kommentare zu „Südtirol – in drei Etappen – 3. Toblacher See

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

Camping mit Familie

Unterwegs mit Wohnwagen, Familie und Hund

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

Reise Webseiten

Weltweite Reise Webseiten

Einfach Meer Leben

Kleine Einblicke in unser Leben auf der wunderschönen Insel Föhr

My little Storys

Produkttester & Produktbotschafter

Die Plaudertasche

Das Leben hat kein Drehbuch

MaryEitsch

Unterwegs mit Hund und Camper

EdgarsTouren

Ich berichte in unregelmäßigen Abständen über meine kurzen oder langen Touren. Mit dem Rad, dem Motorrad, dem Segelboot, Kanu und auch wenn ich mal mit dem Flieger unterwegs bin.

tiermenschnatur - Tiermedizin-Blog

Tiermedizin, Tiergesundheit und Labor

herbert.breidenbach

Gehört einfach dazu, wie das Tägliche Brot, wie das Salz in der Suppe,wie die Butter zum Brot.

Der Gartenzwerg

Der Gartenblog, der Lust auf Grün macht.

linislife

Gedanken und Gedichte von mir für die Welt :-)

MAY4LA

lesen | schreiben | träumen

Lila Blumenwiese

the world belongs to those who read

CampersLust

AdVANture everywhere

%d Bloggern gefällt das: